Service > Glossar > A

A

Abschattung

Man spricht von Abschattung, wenn ein Teil einer Solarthermie- oder Photovoltaikanlage von einem Baum, Schornstein, benachbarten Gebäuden, oder anderen Objekt verdeckt wird. Eine Abschattung reduziert die Leistung der Anlage.


Absorption

Der Vorgang beschreibt allgemein die Aufnahme von Strahlung oder Gasen durch ein anderes Mittel. In der Energietechnik sind die Absorption von Solarstrahlung, die Absorption von Kältemitteln in Kältemaschinen oder die Umwandlung bei Wärmepumpen von Bedeutung.


Abstandsflächen Windenergieanlagen

Abstandsflächen sind bauordnungsrechtlich einzuhaltende Abstände zwischen baulichen Anlagen und Grundstücksgrenzen. Abstandsflächen haben vor allem eine nachbarschützende Wirkung. Sie sollen eine ausreichende Belichtung, Belüftung und Besonnung der Aufenthaltsräume sichern und dazu beitragen, den sozialen Frieden zwischen den Nachbarn zu wahren. Daher bezeichnet man die Abstandsflächen auch als den notwendigen Sozialabstand. Abstandsflächen sind in den Landesbauordnungen der einzelnen Bundesländer unterschiedlich geregelt.


Abteufen

Bezeichnet den Vorgang, bei dem über eine Bohrung in die Tiefe (Teufe) der Erde vorgedrungen wird.


Abwasser

Abwasser ist durch den Gebrauch in Haushalten, Industrie, oder im Gewerbe verunreinigtes Wasser. Bevor es in den natürlichen Wasserkreislauf zurückgeführt wird, muss es gereinigt werden. Die organischen Reststoffe, die dem Wasser entzogen werden, können z. B. zur Klärgasgewinnung genutzt werden. In einigen Fällen kann dem Abwasser durch einen Wärmetauscher auch Wärme entzogen werden. Diese Wärme kann wiederum zu Heizzwecken verwendet werden.


Abwärme

Mit Abwärme wird die Wärme bezeichnet, die beim Betrieb technischer Anlagen entsteht. Diese Wärme wird durch technische Maßnahmen abgeleitet und heutzutage verstärkt genutzt.


Adsorptions-Wärmepumpe

Diese Wärmepumpe basiert auf Feststoffen (Aktivkohle, Silicagel, Zeolith). Diese Stoffe saugen Wasserdampf oder ein Gas an und binden es an sich. Es handelt sich dabei um eine Kondensation, bei der die Dämpfe oder Gase ihre Wärme an den Feststoff abgeben. Adsorptions-Wärmepumpen arbeiten nicht kontinuierlich, da das Sorptionsmittel fest ist und folglich nicht umgewälzt werden kann. Aus diesem Grund finden Ad-, und Desorption, Verdampfung und Kondensation im selben Behälter statt.


Air Mass (AM)

Air Mass ist ein Maß für die Weglänge, die die Sonnenstrahlen bis zum Erreichen der Erdoberfläche durch die Atmosphäre zurücklegen. Bei senkrechter Einstrahlung ist der Weg durch die Atmosphäre am Kürzesten, der AM=1, außerhalb der Atmosphäre gilt AM=0. In unseren Breiten ist der Weg der Sonnenstrahlung durch die Atmosphäre länger, der AM=1,5, wobei dieser Wert übers Jahr schwankt. Je länger der Weg der Sonnenstrahlen durch die Atmosphäre ist, desto größer ist der AM-Wert. Er berücksichtigt die verstärkte Reflexion, Absorption und Streuung, sowie die Veränderung der spektralen Zusammensetzung der Sonnenstrahlung durch die Partikel in der Luft bei einem längeren Weg. Der Faktor geht daher in die Ertragsberechnung von solartechnischen Anlagen ein.


Alternative Kraftstoffe

Sie ersetzen die herkömmlichen, aus Erdgas und Mineralöl hergestellten Kraftstoffe. Hierzu gehören z. B. Biodiesel, Bioethanol, Pflanzenöle, aber auch die gasförmigen Stoffe wie Biogas, Holzgas, oder Wasserstoff.


Amorphe Silizium-Solarzellen

Amorphe Silizium-Solarzellen gehören zu den Dünnschicht-Solarzellen. Sie bestehen aus sehr dünnen Siliziumschichten, die auf ein Trägermaterial (z. B. eine Glasscheibe) aufgedampft wird. Die Produktion erfolgt bei vergleichsweise geringen Temperaturen und kommt mit relativ weniger Material aus. Sie können deshalb im Vergleich zu kristallinen Solarzellen billiger hergestellt werden. Der Wirkungsgrad ist geringer als bei kristallinen Solarzellen. (Wirkungsgrad bis 8 %)


Amortisation

Wirtschaftlich: Prozess, in dem die anfänglichen Aufwendungen (Investitionen, etc.) durch erzielte Erträge gedeckt werden. Energietechnisch: Prozess, in dem eine energietechnische Anlage genauso viel Energie erzeugt, wie für Herstellung und Bau aufgewandt wurde.


Amortisationszeit

Zeitraum, der bis zum Ausgleich bzw. Deckung der Investition/Energie vergeht.


Anemometer

Ist ein Gerät zur Messung der Windgeschwindigkeit oder anderen Strömungsgeschwindigkeiten. Es ist Teil der Regelung von Windenergieanlagen.


Antrag auf EE-Förderung

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) gewährt auf Grundlage von festgelegten Richtlinien Förderungen bei der Errichtung von Anlagen zur Gewinnung von Energie aus erneuerbaren Energieträgern. Diese Anträge für Förderung können nicht nur von Privatpersonen gestellt werden, sondern auch durch Kommunen.


Aquifer

Aquifere sind natürliche Grundwasserleiter, die von geologisch undurchlässigen Schichten (z.B. Tonen) begrenzt werden. Es werden drei verschiedene Typen von Aquiferen unterschieden: Porengrundwasserleiter (Locker- oder Festgestein), Kluftgrundwasserleiter (Festgestein mit Klüften und Gesteinsfugen) Karst-Grundwasserleiter (Festgestein mit Karsten (Hohlräume in Kalk- und Gipsgestein). Aquifere können teilweise als saisonale Wärmespeicher genutzt werden.


Artesisch gespanntes Grundwasser

Unter Druck stehendes Grundwasser, das beim Anbohren ohne Pumpe an die Erdoberfläche gelangt.


Aufsuchungserlaubnis

Zu Beginn eines Tiefengeothermie-Projektes muss eine Aufsuchungserlaubnis beim jeweilig zuständigen Bergamt beantragt werden, um in einem definierten Gebiet (=> Erlaubnisfeld) Untersuchungen durchführen zu können. Erkundungen an der Oberfläche werden hauptsächlich über Durchführung von seismischen Messungen (=> Seismik) mit anschließenden Bohrungen durchgeführt. Das Bergamt prüft das vorgelegte Arbeitsprogramm auf die Art, Umfang und Zweck sowie Zeitraum der angegebenen Aufsuchungsmaßnahmen. Wird die Aufsuchungserlaubnis gewährt, so ist sie auf höchstens 5 Jahre befristet und kann in Ausnahmefällen um weitere 3 Jahre verlängert werden. Die Aufsuchungserlaubnis beinhaltet noch nicht die Genehmigung zum Abbau der Bodenschätze (z. B. von Thermalwasser). Hierfür ist eine Bewilligung erforderlich, die das Bundesberggesetz (BBergG) regelt.


Termine

Keinen Eintrag gefunden.


> mehr
nach oben