Projekt > Pionierarbeit für Mensch und Umwelt

Pionierarbeit für Mensch und Umwelt

zoom

Stadtverwaltung, OEW, Hochschule Biberach und EnBW machen Leutkirch zur „Nachhaltigen Stadt". Dazu muss die Energieversorgung effizient, umweltfreundlich und dezentral sein. Know-how kommt von der EnBW. Die Hochschule Biberach begleitet das Pilotprojekt wissenschaftlich.

Fünf Schritte:

1. Initiative

Der Gemeinderat gab 18. April 2011 grünes Licht.

2. Leitbild

Ab Herbst 2011 machen Bürger, Vereine und Institutionen eine Bestandsaufnahme und entwerfen Visionen für:

  • CO2-Einsparziele
  • Erzeugung und Nutzung erneuerbarer Energien
  • deren landschaftsgerechte Umsetzung
  • Beteiligung der Bevölkerung

Über diese Empfehlung befindet der Gemeinderat im Sommer 2012.

3. Konzept(e)

Formulierung und Planung geeigneter Maßnahmen, die mit den Bürgern realisiert werden. Erstes Beispiel war der Bau einer Freifeld-Photovoltaik-Anlage im Ortsteil Haid für 1.500 Haushalte:

  • Fläche war landwirtschaftlich nur noch bedingt nutzbar
  • Gemeinderat beauftragt die EnBW Erneuerbare Energien GmbH
  • Beteiligung der Energiegenossenschaft Leutkirch ermöglichte Teilhabe der Bürger

4. Realisierung

  • Bau von Anlagen zur Erzeugung erneuerbarer Energien
  • Optimierung von Gebäuden
  • Maßnahmen zur Verringerung der individuellen Mobilität
  • Bürger beteiligen sich finanziell

5. Betrieb

Energieeffizienz + Umweltschutz + Bürgerbeteiligung = „Nachhaltige Stadt Leutkirch"

Termine

Keinen Eintrag gefunden.


> mehr
nach oben