Energiewissen > Sprit aus der Steckdose

Sprit aus der Steckdose

So kann das Auto der Zukunft laden und fahren: „Tanken" aus der Steckdose ist keine Zukunftsmusik mehr.
Die EnBW arbeitet bereits an einem vollautomatisierten Lade- und Abrechnungssystem für Elektroautos. Gezahlt wird per Stromrechnung.

Schon in wenigen Jahren könnten Millionen Elektro- und Hybridautos auf Deutschlands Straßen fahren.
Doch dafür ist ein Netz an öffentlichen Ladestationen nötig. Schließlich müssen die E-Autos auch einmal „tanken", und nicht immer ist gleich eine Steckdose in der Nähe.
Die EnBW arbeitet bereits an einem vollautomatisierten und herstellerunabhängigen Lade- und Abrechnungssystem für Elektroautos und verknüpft dabei die Ladestationen mit ihrem Intelligenten Stromzähler. „Strom tanken" wird dadurch ganz einfach und bequem: Stecker in die Dose – fertig. Alles andere läuft dank einer Vernetzung mit einer zentralen Abrechnungsstelle vollautomatisch ab. Und dabei spielt es auch keine Rolle, welche Marke das Fahrzeug hat und ob die „Elektro-Tankstelle" im Versorgungsgebiet der EnBW oder eines anderen Versorgers steht.
Der Fahrer zahlt den „Sprit" einfach später mit seiner monatlichen Stromrechnung.
Termine

Keinen Eintrag gefunden.


> mehr
nach oben