Beteiligungsprozess > Dokumentation Leitbildprozess > Workshoprunde 2 am 30.11.2011

Workshoprunde 2 am 30.11.2011

Ideen für nachhaltige Mobilität

Am 30. November fand die zweite Workshoprunde im Bürgerbeteiligungsprozess "Nachhaltige Stadt Leutkirch" statt.

Wir haben dieses mal den Workshop 4 "Effizienz im Kontext Mobilität" besucht und die Diskussion zusammengefasst:

Wie können die Leutkircher Spritverbrauch und Schadstoffemissionen verringern? Damit befasste sich der Workshop „Mobilität" am 30. November. Fazit: Das Fahrrad muss als Verkehrsmittel attraktiv sein, für Elektroautos könnten interessante Beteiligungsmodelle entworfen werden.

Neun von zehn Bundesbürgern haben ein Fahrrad. Kaum jeder Zweite nutzt es tatsächlich. Auch in Leutkirch gibt es noch Potenzial, war man sich einig. Ebenso darin, dass Kernstadt und Ortschaften getrennt zu betrachten sind. „Aus den Ortschaften fährt man zum Einkaufen nicht mit dem Rad", so eine Teilnehmerin. Radfahren müsse selbstverständlicher werden, unterstrich ein Teilnehmer: „Bei Geschäftsterminen, zu denen ich geradelt bin, wurde ich schon gefragt, ob ich meinen Führerschein los sei." Ferner müsse es unproblematisch sein, Fahrräder in Bus und Bahn mitzunehmen. Tenor war auch, das Radwegenetz lieber punktuell und zeitnah zu verbessern, anstatt mit der Planung umfassender Maßnahmen Zeit zu vertun. Außerdem könne Leutkirch der „Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundlicher Kommunen" beitreten und so von Erfahrungswerten anderer Städte profitieren.

Zur E-Mobilität kam der Vorschlag, die Stadt möge die Anschaffung von Elektroautos durch Unternehmen und Institutionen fördern, wenn diese auch der Allgemeinheit zur Verfügung stehen, zum Beispiel als Taxis.

Impressionen von der 2. Workshoprunde am 30.11.2011

Video vom 30.11.2011 mit Statements und Meinungen der Moderatoren

Bürgerbeteiligung im Leitbildprozess in Leutkirch. Statements und Meinungen der Moderatoren und Referenten.

Termine

Keinen Eintrag gefunden.


> mehr
nach oben