Aktuelles > Aktuelles

Aktuelles

18.04.2013

Informationszentrum Nachhaltige Stadt im Bürgerbahnhof eröffnet

Dr. Karin Blessing, stellvertretende Leiterin der Umweltakademie des Landes, zeigte sich begeistert vom Engagement von Bürgern, Firmen und Verwaltung: "Ich sehe das als etwas ganz Besonderes an", so ihr Fazit der Eröffnung des Informationszentrums Nachhaltige Stadt. Dr. Dirk Mausbeck, EnBW-Vorstand für Netze und Vertrieb, lobte die aktive Rolle der Stadtverwaltung, die die Akteure immer wieder erfolgreich an einen Tisch bringe. Schließlich könne die Energiewende nur im Miteinander gelingen. Im EnBW-Projekt „Nachhaltige Stadt“ habe Leutkirch deshalb eine Führungsrolle.

Gute Ideen hätten in Leutkirch gute Chancen, auch wenn die städtischen Geldtöpfe nicht voll seien, weil kreative Menschen sie unterstützt von ortsansässigen Unternehmen vorantreiben: „Leutkircher Erfolgsgeheimnis“ nannte das  OB Hans-Jörg Henle. Wie auf den gesamten genossenschaftlich getragenen Bürgerbahnhof ließe sich dies nun auf die Realisierung des Nachhaltigkeitszentrums in dessen Obergeschoss beziehen. Henle erinnerte an den Leitbildprozess, in dem die Bürger sich eine zentrale Informations- und Anlaufstelle gewünscht hatten und dankte allen Unterstützern mitsamt den 14 regionalen Firmen, die den Schau- und Veranstaltungsraum ermöglicht haben und die hier nun ihre Aktivitäten für Nachhaltigkeit, erneuerbare Energien, Umwelt- und Klimaschutz sowie regionale Wirtschaftskreisläufe präsentieren.

„Firmen finanzieren einen Bürgersaal“, resümierte Christian Skrodzki und erinnerte daran, dass es diesen ohne die EnBW nicht geben würde. EnBW-Projektleiter Hartmut Reck habe förmlich darauf „gebrannt“, erzählte der Vorstand der Bürgerbahnhofsgenossenschaft. So hat sich die EnBW langfristig im Nachhaltigkeitszentrum eingemietet und sichert dessen Finanzierung maßgeblich. Skrodzki gab sich überzeugt, dass Bürgerbahnhof und Nachhaltigkeitszentrum künftig zahlreiche interessierte Bürger, Gruppen und Firmen anlocken.

< zurück
Termine

Keinen Eintrag gefunden.


> mehr
nach oben